Text about tools.

IDI

 

Das Assessment-Instrument Intercultural Development Inventory (IDI) erfasst die grundlegende Einstellung von Menschen gegenüber kulturellen Unterschieden. Theoretische Basis des IDI ist das Entwicklungsmodell interkultureller Sensibilität (DMIS) von Milton Bennett (1986, 1993). Es postuliert sechs Entwicklungsstufen der Wahrnehmung und des Umgangs mit interkulturellen Unterschieden, und diese werden von Erfahrungen und von der Reflexion dieser Erfahrungen beeinflusst. Je komplexer das konstruierte Weltbild in Hinsicht auf kulturelle Unterschiedlichkeit ist, desto sensibler ist die Person in der Wahrnehmung und im Umgang mit diesen Unterschieden.

Mit dem anwendungsfreundlichen Instrument lässt sich sowohl ein graphisches Profil einer Person oder einer Gruppe als auch eine Interpretation bezüglich ihrer vorherrschenden Orientierung gegenüber kulturellen Unterschieden erstellen.

Für weitere Informationen zum IDI Inventory Tool klicken Sie hier.

 

Insights Discovery

 

Das Insights Discovery Präferenz-Profil ist ein Instrument zur Persönlichkeitsentwicklung, das den Einzelnen darin unterstützt, sich auf ansprechende und positive Art besser kennen zu lernen. Es enthält zahlreiche Hinweise und Anhaltspunkte, persönliche Entwicklungswege abzuleiten. Das Präferenz-Profil eignet sich ausgezeichnet dafür, Ihren persönlichen Arbeits-, Führungs-, Kommunikations- und Verhaltensstil zu erkennen und sich bewusst zu machen.
Gleichzeitig erfahren Sie, wie Sie auf andere wirken und wie andere Sie wahrnehmen. Im zweiten Schritt können Ihre Teams mit diesem Instrumentarium nach gleichen Gesichtspunkten analysiert werden. Jede Person wird in ihrer Einzigartigkeit anerkannt. Unterschiedlichkeit, die gezielt genutzt wird, stärkt Teams und Organisationen.
Jedes Präferenz-Profil besteht aus einem Modul ‘‘Basis’’ und kann durch Aufbaumodule ergänzt werden, die zu speziellen Themen aus dem beruflichen Umfeld weiterführende Entwicklungsimpulse geben.
 
Erfolg durch:
  • ein tieferes Verständnis für sich selbst und Ihre Wirkung auf andere
  • Erkennen und Verbessern des Arbeits-, Führungs-und Verhaltensstils bei sich und anderen
  • Nutzen der unterschiedlichen Verhaltensstile Ihrer Mitarbeiter für den gemeinsamen Erfolg
  • Teamdiagnosen
  • Optimieren der Lern- und Entwicklungsprogramme
  • Leben einer gewünschten Unternehmenskultur

 

MBTI

 

MBTI® – Diese 4 Buchstaben stehen für den Myers-Briggs Typenindikator® – das weltweit am häufigsten angewandte Persönlichkeitsinstrument. Es basiert auf der Typentheorie von C. G. Jung, einem Schweizer Psychologen, der herausgefunden hat, dass bei Menschen im Wesentlichen zwei mentale Prozesse ablaufen: Wahrnehmen und Entscheiden.
Daran angelehnt bietet der MBTI ein konstruktives System für eine nähere Betrachtung der Art und Weise, wie Menschen bevorzugt Informationen aufnehmen und strukturieren, Entscheidungen treffen und ihr Leben führen.
Um diese Prozesse herauszuarbeiten, greift der Indikator auf acht Präferenzen zurück. Obwohl jeder Mensch alle acht Präferenzen nutzt, zieht man immer eine Seite der anderen vor.

  • Extraversion oder Introversion
  • Sensing oder INtuition
  • Thinking oder Feeling
  • Judging oder Perceiving

Die verschiedenen Kombinationen dieser Präferenzen ergeben 16 Persönlichkeitstypen. Jedem dieser Typen kann eine eindeutige Zusammensetzung von Verhaltensmerkmalen und Werten zugeordnet werden. Diese bieten einen nützlichen Ausgangspunkt für individuelles Feedback, Selbst-Findung und Gruppendiskussion.

 

ProfileXT

 
ProfileXT® ist ein multifunktionales, dreidimensionales Profiling-System. Seine Anwendungsbereiche sind interne und externe Auswahlprozesse, Coachings, Trainings, Beförderungen und Nachfolgeregelungen sowie Talentmanagement.

ProfileXT® hat zwei Schwerpunkte: Das Anforderungsprofil und das Profil der Person, an die diese Anforderungen gestellt werden. Bei der Auswertung wird das Profil der Person mit dem Anforderungsprofil abgeglichen.

ProfileXT® basiert auf der Forschung von F. Schmidt und J. Hunter „The Validity and Utility of Selection Methods in Personnel Psychology”. Untersucht wurden die Gründe, warum Mitarbeiter nicht das leisten, was man von ihnen erwartet. Als Ergebnis zeigten sich fünf Hauptgründe:
1. Es fehlt an Wissen
2. Es fehlt an Ressourcen

Die letzten drei Gründe liegen in den Bereichen, die der ProfileXT® abdeckt und beantwortet:

3. Mentale Fähigkeiten – Kann er die Arbeit machen?
4. Berufliche Interessen – Will er die Arbeit machen?
5. Verhaltensmerkmale – Wie wird er die Arbeit machen?

Darüber hinaus beantwortet der ProfileXT über das Anforderungsprofil, welche Anforderungen die Arbeit hat und über den Job Match die Frage, ob Person und Arbeit zusammenpassen.

ProfileXT® ist damit ein wirkungsvolles und modernes Managementinstrument zur Auswahl des passenden Bewerbers für eine Position. Es ist so flexibel, dass es sich in der konkreten Anwendung, je nach Unternehmen und Unternehmensstandort, Arbeitsbereich oder infrage kommender Position, genau an die Bedürfnisse eines Anwenders anpassen lässt.

Mit ProfileXT® erfahren Sie, ob ein Bewerber die Eigenschaften besitzt, die für einen zu besetzenden Arbeitsplatz relevanten sind. Außerdem können Sie mit ProfileXT® erkennen, mit welchen Maßnahmen Arbeitnehmer, die bereits in Ihrem Unternehmen angestellt sind, noch produktiver werden. ProfileXT® analysiert mentale Fähigkeiten, Persönlichkeit und berufliche Interessen.

 


Checkpoint 360°

 
CheckPoint 360°™ ist ein professionelles Entwicklungsinstrument für Führungskräfte. Es zeigt die Kompetenzen einer Führungskraft aus unterschiedlichen Blickwinkeln und weist Wege, diese Kompetenzen noch zu steigern. Bei CheckPoint 360°™ erhalten Führungskräfte aus verschiedenen Perspektiven (Vorgesetzte, Kollegen, Mitarbeiter) ein Feedback. Ihre Kompetenzen werden in quantifizierter Form dargestellt, wodurch die zu optimierenden Bereiche deutlich werden.

Die Erfassung der Führungskompetenzen erfolgt über das Feedback auf Fragen zu 70 Kompetenzelementen, aufgeteilt in 18 Kompetenzgruppen, die wiederum in 8 Hauptkompetenzbereiche zusammengefasst sind. Die abzufragenden Kompetenzen wurden nach einer Untersuchung mit über 40.000 erfolgreichen Führungskräften in verschiedenen Branchen und Bereichen entwickelt. Damit wurde sichergestellt, dass Profiles CheckPoint 360°™ als universelles Instrument in allen Unternehmensbereichen gleichermaßen einsetzbar ist. Bei der Entwicklung wurde größter Wert darauf gelegt, dass nur deutlich identifizierbares, beobachtbares und in der Folge veränderbares Verhalten betrachtet wird.

CheckPoint 360°™ ist einfach zu handhaben und arbeitet mit sehr übersichtlichen Darstellungen und Grafiken. Er vermittelt es ein vollständiges und klares Bild von den Führungskompetenzen einer Person mit all ihren Stärken und Entwicklungsfeldern.

 

PMSA

 

The Project Manager Skills Assessment (PMSA) is a web-based instrument that measures 54 critical project manager skills in the project management, management, business, personal, and interpersonal areas. It is consistent with Kirkpatrick Level 2 requirements and is used to both establish a baseline skill level as well as track improvements in skills resulting from training and experience acquisition. Because it is a Kirkpatrick Level 2 assessment it measures the transference of knowledge to the individual as the result of training and experience. The instrument consists of 54 self-assessments of skills using Bloom’s Taxonomy.